Launcher 8

Seit einige Wochen ist auch das letzte iOS Gerät aus unserem Haushalt verschwunden. Unsere mobilen Geräte laufen nun auf Android bzw Windows. Bei den Handies versuchen wir einen Mittelweg zu gehen. Die Freiheiten und Annehmlichkeiten von Android gepaart mit der Handhabung eines Windows Phones.

Um dies zu realisieren stehen im Play Store gleich zwei hervorragende Launcher zur Wahl. Zum einen der Launcher 8 und zum Anderen der Launcher 8. Der Name bleibt nicht die einzige Gemeinsamkeit der beiden Apps. Ich habe beide Varianten ausgiebig getestet und kann nun ein kurzes Résumé ziehen.

s4Launcher 8 free (fake wp8)

Diesen chinesischen Launcher benutze ich auf meinem Galaxy S4 und schon davor auf dem Galaxy Note schon ziemlich lange. Er hat sich bewährt kann aber trotzdem nicht vollends überzeugen.

Die wichtigsten Pluspunkte:
– Kacheln und Hintergründe können frei eingefärbt, mit Bildern versehen und stufenlos transparent dargestellt werden.
– Die Kacheln können in beliebiger Größe und Proportion angelegt werden.
– Widgets können problemlos auf Kacheln ausgeführt werden.
– Apps können in Ordner-Kacheln organisiert werden.
– Bei der Anzahl der Spalten für die Kacheln kann zwischen vier und sechs gewählt werden.
– Designs können abgespeichert und online geteilt werden. Ebenso können Designs anderer User einfach abgerufen und übernommen werden.

Die gravierendsten Minuspunkte:
– Es sind verhältnismäßig wenige Live-Tiles verfügbar (Kontakte, Uhr, Galerie) dies lässt sich aber mit etwas Bastelei durch passende Widgets halbwegs kompensieren.
– Die Animationen, wenn eine App gestartet oder geschlossen wird sind nicht immer vollständig flüssig.
– Der Wechsel zum Appdrawer ruckelt.
– Menüs und Einstellungen sind schlecht übersetzt.

 

s4miniLauncher 8

Die Macher von “Launcher 7” haben mit dieser App folgerichtig auch einen Launcher im Stil von Windows Phone 8 im Angebot.  Dieser weiß durchaus zu überzeugen.

Die wichtigsten Pluspunkte:
– Kacheln und Hintergründe können frei eingefärbt, mit Bildern versehen und stufenlos transparent dargestellt werden.
– Läuft bei jeder Animation und allen Übergängen absolut smooth.
– Widgets können auf bis zu drei Extraseiten abgelegt werden. Diese erreicht man durch wischen nach links (nach rechts landet man wie gewohnt im App Drawer).
– Einige gute Live-Tiles wenn auch etwas schwieriger zu konfigurieren.

Die gravierendsten Minuspunkte:
– Widgets funktionieren theoretisch auch in Kacheln, zumindest bei den Widgets, die ich versucht habe klappte das aber nur mäßig.
– Kacheln könne nur drei vorgegebene Größen haben.
– Es können keine Ordner angelegt werden.
– Spaltenanzahl kann nicht verändert werden.

 

Die Windows Phone Oberfläche ist für mich im Alltag nach wie vor die praktikabelste und schnellste Art das Handy zu bedienen. Dass gleich zwei gute Wege existieren dieses Feature auf Android-Geräte zu holen ist toll auch wenn leider keiner der beiden alle Wünsche erfüllen kann. Einerseits bin ich immer wieder begeistert wie flüssig und selbstverständlich der hier zuletzt angeführte “Launcher 8” auf dem Galaxy S4 Mini läuft. Dennoch nutze ich auf meinem S4 vorerst weiter ersteren, da mir auf dem großen Display vier Spalten einfach zu wenig sind und die Kacheln viel zu groß dargestellt werden.  Auch würden mir die Ordner fehlen. Sollten diese beiden Schlüsselfeatures implementiert werden würde ich wohl wechseln.

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.