Super Mario 3D Land

Super Mario 3D LandIch bin immer noch dabei meine großartigen Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke durchzuarbeiten. Heute ging’s mit Super Mario 3D Land zu Ende, ein Spiel dass wieder einmal zeigt, dass Mario einfach der König des Jump’n’runs ist. Einige neue Ideen haben Einzug gehalten ins Gameplay wenn auch nicht in die Story. Wieder einmal wird Peach von Bowser entführt und der Klempner muss sie retten. Aber nach der Story fragt ja auch niemand.

Viel wichtiger ist, dass das Waschbär-Blatt wieder da ist, das meiner Meinung nach beste Item aller Mario-Spiele. Und so spiele ich gemütlich vor mit hin, ohne große Unwegsamkeiten und schon am zweiten Tag ist Bowser besiegt. “Ein wahres Casual-Mario ohne große Herausforderungen”, denke ich so bei mir. Doch als der Abspann durchgelaufen ist eröffnet sich eine völlig neue “Spezial-Welt” mit noch einmal genau dem selben Umfang. Diese beginnt wie die erste, zieht gegen Ende aber am Schwierigkeitsgrad gehörig an. Fühlt man sich die ersten sieben Levels oft dezent unterfordert, ist man gegen Ende doch froh über die vielen hundert Extraleben, die man zuvor anhäufen konnte.

Ein äußerst solider Titel, der den 3DS sehr gut in Szene setzt, Genre-Einsteigern eine Chance gibt, dabei viel Nostalgie aufkommen lässt und dennoch einige neue Ideen bereithält.

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.