Alan Wake

Um mich nächste Woche voll und ganz Zelda: Skyward Sword hingeben zu können, habe ich heute Alan Wake abgeschlossen. Ein spannender Titel, in dem man in der Rolle eines berühmten Schriftstellers seine eigene Erzählung durchlebt, die sich Stück für Stück in eine gruslige Horrorgeschichte wandelt. Da ich im Horrorgenre nicht sehr erfahren bin waren einige wirklich aufregende Passagen dabei, auch wenn das Gameplay im Grunde wenig abwechlungsreich war. Böse Schattenwesen solange mittels Taschenlampen, Scheinwerfern oder ähnlichem grellem Licht aussetzen bis sie schließlich verwundbar werden und dann schießen. Das ist im Wesentlichen das Prozedere, das man solange wiederholt bis der Abspann über den Bildschirm läuft. Die gut erzählten Storysequenzen sowie die gesamte Aufbereitung im Stil einer TV-Serie lassen das aber nicht besonders dramatisch erscheinen und halten den Spieler doch bis zum Schluss bei Laune.

COMMENTS: 1
  1. November 20, 2011 by rolf Reply

    Passende beschreibung des games.passt super für einen finsteren novemberabend…. Leider gegen ende schon etwas eintönig wie du sagst

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.