title-gat

Gamers.at

streitDie Geschichte der Gamers.at Comics geht zurück bin ins Jahr 2001. Ich war damals als Redakteur für das Online-Spielemagazin Gamers.at tätig und arbeitete hierfür nebenbei auch an kleinen Comicstrips in schwarz-weiß  rund um die einzelnen Redakteure des Magazins. Zugegeben, die Charaktere hatten nicht ausgesprochen viel Ähnlichkeit zu ihren Vorlagen und der Zeichenstil war im Allgemeinen  noch sehr hölzern. Dennoch gelten die Gamers.at Comics als eines der ersten Projekte, die ich über längere Zeit verfolgte. Sie erschienen bis zum Ende des consol.MEDIA Verlags im Jahr 2013 regelmäßig, und das nicht nur online, sondern auf der letzten Seite des Gamers.at Printmagazins.

Die Strips für das Magazin erhielten einen neuen, farbigen Zeichenstil und behandeln neben mehr oder weniger wahren Begebenheiten aus der Redaktion auch immer wieder die Spiele, die im Heft thematisiert wurden, wie in diesem klassischen Beispiel „Assasin’s Creed“.

Assasins Creed

 

newstyle2010 wurde der Stil der Comics komplett überarbeitet und die handelnden Figuren größtenteils ausgetauscht um dem aktuellen Team wieder mehr zu entsprechen. Der neue Stil zeichnete sich durch einfachere Formen und klare Linien aus. Auch die Panels wurden variabler und erlaubten abwechslungsreichere Erzählweisen.

Seit ich nicht mehr selbst dem Redaktionsbetrieb angehöre bekomme ich die Stories direkt aus der Redaktion geliefert und kümmere mich im Wesentlichen nur noch um deren Ausfertigung.

 

strip31  strip42  strip45  strip39  strip49

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditPin on PinterestDigg thisShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page