Die dritten Teile

Es sind stressige Zeiten. Während sich die Games with Gold langsam unter die Decke stapeln, bin ich immer noch damit beschäftigt die Gaben des fleißigen Christkinds abzuarbeiten. Zwei Spiele, die ich kürzlich abgeschlossen habe, möchte ich hier kurz vergleichen: „The Witcher 3: Wild Hunt“ wird allgemein hochgelobt und wird dem auch absolut gerecht. Ein komplexes RPG mit einer offenen Welt und einer optischen Präsentation, die ihres Gleichen sucht und einer spannenden und mitreißenden Story. Eigentlich gibt es wenig, das man an diesem Titel kritisieren könnte. Dennoch habe ich das Spiel über Monate immer weiter verschleppt und mich manchmal nicht motivieren können mich um die vielen unterschiedlichen Aufgaben zu kümmern. Ähnlich wie in den letzten Spielen der Assassin’s Creed Reihe, wurde auch dieses Spiel mit einer unbeschreiblichen Fülle an Sidequests aufgefettet. Diese reichen von kleine dialoglastigen Scharmützeln, auf die man willkürlich am Wegesrand trifft, über die üblichen Sammelmission, bis hin zu optionalen Monsterkämpfen. Die meisten dieser Minimissionen sind liebevoll umgesetzt und sorgen dafür, dass die Atmosphäre des Spiels noch dichter, noch lebendiger wird. Gleichzeitig bewirken sie aber auch, dass man die Hauptgeschichte etwas aus den Augen verliert. Eindeutig ein Spiel, für das man sich richtig Zeit am Stück nehmen sollte. Immer wieder kleine [...]
Read More ›

Games with Gold

Microsoft Aktion „Games with Gold„, die jedem Xbox Live Gold Abonnenten jeden Monat zwei kostenlose Spiele sowie unter dem Titel „Deals with Gold“ weiter günstige Rabattaktionen bietet, ist einer der Faktoren, die eine Gold-Mitgliedschaft so attraktiv machen. Seit zwei Monaten gibt es diese Aktion nun auch für die neue Microsoft-Konsole Xbox One. Da das selbe Abo auf beiden Geräten zur Anwendung kommt bedeutet das für die Besitzer beider Plattformen die doppelte Menge Gratisgames im Monat. Dabei wechseln sich große Namen mit eher unbekannten Indie-Games ab. Der erste Monat auf der Xbox One brachte mit „Max – The Course of Brotherhood“ und „Quacamelee – Super Turbo Championship Edition“ zwei schräge Plattformer, die mich beide ob ihrer liebevollen Gestaltung und des abgedrehten Humors absolut fesseln konnten. Diesen Monat sind mit „Crimson Dragon“ und „Strike Suit: Zero“ zwei Shooter-lastige Spiele auf dem Programm, die mich weniger reizen. Doch auf der XBox 360 ist mit „Motocross Madness“ ein irrwitziges Rennspiel in Mario Kart Manier zu haben. Das liegt mir mehr. Ein 13-Monats-Abo für Gold bekommt man im Internet schon für 30 bis 40 Euro. Dank dieser Aktion bedeutet das nicht mehr nur die Möglichkeit Online zu spielen und andere Online-Services zu nutzen, sondern auch die [...]
Read More ›

Weihnachts-Spiele

Das Christkind war heuer so freundlich mir zwei interessante Spiele zukommen zu lassen und so nutzte ich die Feiertage dafür mich diesen ausführlich zu widmen. Zunächst nahm ich mir den Klassiker vor. „Batman – Arkham Asylum„ gilt als eine der besten Comicadaptionen überhaupt und fand mittlerweile auch einen Nachfolger in „Arkham City„. Allerhöchste Zeit, dass ich mich selbst von den Qualitäten des Titel überzeuge. Die Handlung spielt in einer Spezialeinrichtung für geistig abnorme Rechtsbrecher, in der alle möglichen Gegenspieler von Batman Zimmer bezogen haben. Durch eine List gelang es dem Joker die Kontrolle über die Anstalt zu erlangen und nun alle Möglichkeiten der Einrichtung gegen seinen Erzfeind zu richten. Doch Batman wäre nicht Batman hätte er nicht für jede Aufgabe das passende Bat-Utensil parat. Wäre da nicht die düstere Atmosphäre, hätte ich mich an manchen Stellen fast an ein Zelda-Abenteuer erinnert gefühlt. All die Gimmiks und Gadgets von Seilwinde bis Baterangs erinnerten mich sehr an die übliche Trickkiste von Link. Und in der spielerischen Ähnlichkeit sehe ich auch den Grund warum mir das Spiel großen Spaß gemacht hat. Obwohl natürlich eine ordentliche Portion Brutalität im Spiel ist, kommt man ohne Blutbäder und herumfliegende Körperteile aus. Überhaupt macht der komplette Verzicht [...]
Read More ›

Die Tribute von Panem

Was für ein Film! „Die Tribute von Panem“ konnte mich gestern Abend richtig fesseln. Ich hatte zuvor noch nicht viel von dieser unglaublichen Geschichte gehört, aber umgehend nach dem Kinobesuch landeten die drei Ebooks auf meinem Kindle. Die „Hunger Games“ stellen die Verfilmung des ersten Bandes der Trilogie dar. Ich kann’s im Moment schwer einschätzen, da ich erst weniges Seiten des Buches gelesen habe, aber die Besetzung erscheint mir hervorragend, Ausstattung und Spannungsbogen tragen ihr Übriges zu einem tollen Filmerlebnis bei. Ich kann absolut verstehen, dass der Streifen momentan in aller Munde ist. Sollte das Buch tatsächlich noch besser sein stehen mir spannende Osterferien bevor.
Read More ›