1+1=Drei

3kampagneAlle haben gerätselt was hinter den mysteriösen leeren Plakaten mit der Aufschriften wie „Nein!“, „Vergiss`es!“ oder „So einfach geht das nicht!“ steckte. Am verbreitetsten war wohl die Ansicht es handle sich um eine Parteikampagne. Stehen wir doch mittlerweile mitten im Wahlkampf. Heute aber  dann die Auflösung: Es geht um das – nach dem Kauf von Orange – neue Drei.

Und diese Kampagne erreicht wohl wirklich jeden. Plakate, Fernseh- und Radiospots sowie Banner auf praktisch allen Websites. In der Post fand sich heute zudem ein sehr aufwändig gestaltetes Informationsschreiben, ganz im Stil des neuen Drei. Auch die neuen Tarife wurden vorgestellt. Dabei wurde versucht die bekanntesten Ideen beider Anbieter zu kombinieren. Größte Änderung in meinen Augen ist der ersatzlose Wegfall von 3LikeHome, womit Drei-Kunden in vielen Ländern ohne Roamingkosten telefonieren und surfen konnten. Lediglich bereits bestehende Kunden werden dieses Angebot weiter nutzen können. Eine entsprechende Facebook-Seite fordert bereits die Rückkehr von 3LikeHome.

Ich bin gespannt ob das neue Drei gut angenommen wird und das Ziel Nummer 2 in Österreich zu werden erreicht werden kann.

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.